Glück ist eine Lebenseinstellung – akzeptiere dein Gutes!

Hast du die Schnauze voll, von der Jagd nach deinem Glück? Vom Kampf, um ein bisschen mehr Anerkennung und Zufriedenheit in deinem Leben? Möchtest du endlich ohne inneren Konflikt leben? Dann ändere deine Einstellungen und öffne dich für den natürlichen Fluss des Lebens. Hier erinnere ich dich wieder an die Quelle deines Seins:

Höre auf dir Sorgen zu machen

Alles, was du zum glücklich sein brauchst, ist in dir angelegt. Dein Leben will sich von innen heraus entfalten. In meiner Nachbarschaft steht ein riesiger Walnussbaum. Kraftvoll und hoch gewachsen ist er. Er gibt jedes Jahr den Vögeln und Eichhörnchen genug Nahrung, um über den Winter zu kommen und manchmal vergessen sie eine Nuss, die sie verbuddelt haben. Und genau so eine kleine Nuss ist vor unserem Haus aufgegangen. Jeden Tag sehe ich, dass das gesamte Leben eines mächtigen Baumes bereits in diesem Samen angelegt ist.

So ist das mit jedem Lebewesen in der Natur, ob Pflanze oder Tier oder auch mit uns Menschen. Wir tragen bereits alles, für ein großartiges, fruchtbares und glückliches Leben, in uns. Das ist unser natürliches Erbe. Das beginnt schon ab dem Tag der Befruchtung. Das Wunder des Lebens entfaltet sich in 9 Monaten Schwangerschaft von einer Eizelle bis zum Baby, ohne dass die Mutter irgendetwas besonderes dazu leisten muss. Für mich persönlich war diese Erfahrung der definitive Beweis, dass das Leben in uns Menschen unter der Regie einer größeren Gesetzmäßigkeit steht.

Wenn wir uns keine Sorgen machen, dann kann sich das natürliche Gute in uns frei ausdrücken.

Vertraue dem Leben in dir

Das Leben in dir will sich in seiner einzigartigen Großartigkeit ausdrücken – durch dich! Darum wird das Leben dich nie im Mangel leben lassen. Stelle dir nur den Frühling vor, mit seiner verschwenderischen Lebenskraft mit allen prächtig duftenden Blumen und Blüten. Es ist genug da, ja es ist sogar Überfülle da. Für dich und für die anderen. Der natürliche Lebensfluss will durch dich fließen. Aber nicht, um es im egoistischen Sinne selbst zu konsumieren, sondern um es mit anderen zu teilen.

Es gibt keinen Gedanken des Mangels in dir, außer du beschäftigst dich damit. Es gibt in deiner Wahrnehmung immer genug von allem. Genug Liebe, genug Versorgung, genug Gesundheit, genug Geld, genug Freunde – einfach von allem genug. Alles, was du brauchst ist da und will durch dich fließen. Du bist ein Kanal. Alles, was du suchst, das kann nur durch dich fließen, wenn du es deinem nächsten zukommen lässt. Alles, was du haben willst, das musst du zuerst geben. Das schafft das Gefühl von HABEN.

Du fühlst dich mit allen Lebewesen verbunden und kannst dich einfach in die Situation einer anderen Person versetzen. Du hast erfahren, dass wir alle zusammen gehören. Du weißt, dass das was du einem anderen antust, du dir letztendlich nur selbst antust. Mit anderen Worten, du kannst dich als das größere Leben in jedem Menschen sehen und dich in jedem Lebewesen als dich, dem größeren Leben sehen.

Du weißt, dass du immer vom Leben versorgt wirst.

Sehe in jedem Ereignis den höheren Sinn

Kommt ein Sturm, so kann der Baum nichts anderes machen, als in seiner Flexibilität sich mit dem Wind zu bewegen. So sollten wir das auch tun. Jeder Sturm in unserem Leben macht uns stärker und so sollten wir diese Zeiten der Unruhe auch betrachten. Sie sind der nötige Motor, den wir brauchen, damit wir uns wieder nach neuen Möglichkeiten umsehen. Nur wenn wir aus unserer Komfortzone geworfen werden, ist wieder Wachstum möglich.

Dein Leben ist eine Verlängerung, durch das sich das Gute erleben will. Das Leben kümmert sich um sich selbst.

Akzeptiere das Gute in dir

Auch wenn es oft nicht der Norm und den Vorstellungen der Gesellschaft von einem konformen Verhalten entspricht. Du bist frei – niemand kann dich zu irgendwas zwingen. Du hast die freie Auswahl im Leben, was immer du tun willst. Du bist nur dir selbst gegenüber für deine Handlungen verantwortlich. Alles kann – nichts muss. Das Leben gibt dir die Kraft etwas zu tun, aber was du damit machst ist deine Entscheidung. Du weißt, dass du frei bist. Niemand ist berechtigt dich zu verurteilen, und auch du sollst dich nicht verurteilen.

Nehme dir 5 Minuten Zeit – jeden Tag – und verweile in der stillen Akzeptanz: Alles ist zu meinem besten gemacht und ich bin es Wert, mein Gutes, das was ich als GUT empfinde, zum Ausdruck zu bringen.

Traue dich, deine eigene Vorstellung von Gut zu leben – DAS MACHT ULTIMATIV GLÜCKLICH!

In meinem Buch DEIN GLÜCK BIST DU gibt es noch mehr praktische Übungen, die dir helfen werden wieder den Kern deines Lebens zu entdecken. Ich nehme dich in 12 Schritten an die Hand, um deine angeborenen 12 verborgenen Kräfte zu mehr Glück wieder entfalten zu können.

Blogartikel auf YouTube

Kommentar verfassen