1

Dankbarkeit – Der schnellste Weg zum Glück!

Dankbarkeit ist eine Haltung. Dankbarkeit akzeptiert einen größeren Lebensplan und weiß, dass ALLES zu deinem Besten geschieht. Dabei spielt es keine Rolle, ob du gerade in einer einfachen oder in einer schwierigen Lebensphase steckst.

Wenn du Dankbarkeit in dein Leben bewusst aufnimmst und auch von ganzem Herzen dankbar sein kannst, dann ist das der Wendepunkt zu einem erfüllteren Leben. Dankbarkeit ist der Turbo-Booster zu deinem Glück!

Dankbarkeit ist gut für deine Gesundheit

Dankbarkeit hebt dich automatisch in eine positive Stimmung und lässt auf der Stelle deine destruktiven Selbstgespräche verstummen. Das ist der größte Segen von aktiver Dankbarkeit. Sie gibt dir Ruhe und Freude.

Dankbarkeit ist ein sehr schnelles Mittel, um den inneren Saboteur zum Schweigen zu bringen. Dieser ewige innere Kritiker – egal, ob er andere durch den Kakao zieht oder ob er dich selbst klein redet – er hat durch deine Dankbarkeit keine Chance mehr sich in deinen Kopf zu bohren.

Der Tag hat nur 24 Stunden. Davon verschlafen wir eine gewisse Zeit und die restlichen Stunden belegen wir mit Gedanken und Gefühlen. Man kann nicht gleichzeitig zwei Gedanken hegen. Warum solltest du die wache Zeit dann nicht mit Dankbarkeit und Freude füllen? Wem nützen deine destruktiven Gedanken?

Es ist bewiesen, dass Depressionen, also negative Gedanken und Emotionen, letztendlich jede Art von Krankheit auslösen können. Wenn also die Dankbarkeit in dir depressive Gedanken vertreibt, dann ist es nur mehr als klar, dass sie letztendlich auch zu mehr Gesundheit verhelfen.

Dankbarkeit ist Liebe in Aktion

Dankbarkeit wird dir helfen eine harmonischere Beziehung zu deinen Mitmenschen, deiner Familie und zu deinem Lebenspartner(-in) zu bekommen.

Spreche deine Dankbarkeit gegenüber deinen Mitmenschen aus. Zeige deine Dankbarkeit. Mache kleine Geschenke. Du wirst sehen, dass sich jeder darüber freut und sich sein Herz für dich dadurch öffnet. Dankbarkeit gegenüber anderen ist wahres Einfühlungsvermögen.

Dankbarkeit ist eine Liebeserklärung, eine Wertschätzung, an die andere Person. Wer nach vielen Jahren in einer festen Beziehung noch dankbar sein kann, dass er mit diesem Menschen leben darf, der liebt ihn von Herzen.

Dankbarkeit stärkt dein Selbstwertgefühl

Denn es schafft ein Bewusstsein von Fülle. Wer dankbar ist, der hat das Gefühl von „ICH HABE“. Selbst kleine Dinge bekommen wieder ihre Bedeutung – auch die alltäglichen Momente.

Man ist dadurch weniger stressanfällig. Mit anderen Worten: Dankbarkeit macht auch gelassener, denn sie stärkt dein Selbstwertgefühl.

Mit der Dankbarkeit verbindest du dich mit deiner Lebensquelle und stößt den inneren Prozess des schöpferischen Geistes in eine positive Richtung an.

Dankbarkeit öffnet alle Türen

Dankbarkeit macht den Kanal frei. Auch beruflich. Dankbarkeit ist eine Einstellung, eine innere Haltung. Wer dankbar ist, der hat ein zufriedenes Gesicht. Du wirkst auf deine Kollegen oder Kunden einfach freundlicher. Zu dem geht man lieber, als zu einem „Grantler“. Jammern fällt dann aus. Die alte Leier vom miesen Wetter oder der schlechten Wirtschaftslage sind keine Gesprächsthemen mehr.

Einen dankbaren Menschen hat man gern in seinem Team. Er hat weniger Angst, Neid und Wut. Dein positiver Schwung wirkt sich auch auf die Qualität deiner Arbeit aus. Wenn du dankbar bist, dann arbeitest du auch mit Freude.

Man hat herausgefunden, dass Leute im Restaurant mehr Trinkgeld geben, wenn die Bedienung mit der Hand auf die Rechnung DANKE schreibt.

Ein Danke-Tagebuch führen

Das Führen eines Danke-Tagebuches macht dir bewusst, wie reich und gesegnet du im Grunde bist. Schreibe jeden Tag einen Eintrag über mindestens 5 Sachen, Ereignisse, Menschen worüber du dankbar bist. Selbst, wenn du mit dem falschen Fuß aufgestanden bist, wird es doch immer noch 5 Kleinigkeiten geben, die deinen Tag positiv geprägt haben. Hole sie in Gedanken hervor und schreibe sie auf.

Mit der Dankbarkeit erhält man die Dinge, worüber man dankbar ist. Man haucht ihnen sozusagen neue geistige Energie ein und verlängert somit die Verweildauer in deinem Leben.

Das Aufschreiben eliminiert deine schlechte Laune automatisch und das Gefühl der Dankbarkeit schließt deinen Tag ab. Eltern können das wunderbar vor dem Einschlafen mit ihren Kindern praktizieren. Wir haben unseren Sohn immer am Abend vor dem Schlafen gefragt: „Was war das Schönste heute?“ Es gibt automatisch ein gutes Gefühl und auch Dankbarkeit dafür.

Eine kleine Dankbarkeits-Übung aus meinem Buch DEIN GLÜCK BIST DU

Vielleicht gelingt es dir jeden Morgen nach dem Aufwachen oder am Abend vor dem Schlafen gehen einfach nur dankbar zu sein? Durchstreife in deinen Gedanken alles, worüber du dankbar bist. Stille Dankbarkeit, ist sie auch noch so klein, hat eine große reinigende Wirkung in deinem inneren Gemüt (Mind).

Man kann dankbar für Vergangenes, Gegenwärtiges aber auch für ein zukünftiges Ereignis sein. Vorfreude und Dankbarkeit ruft deine zukünftige Erfahrung buchstäblich in dein Leben.

Kannst du schon im Voraus dankbar sein? Eine Freude empfinden für eine Sache, die dir erst in der Zukunft widerfahren wird? Wenn ja, dann bist du auf dem besten Weg ein toller Schöpfer zu werden. Jemand, der heute schon dankbar ist über ein zukünftiges Ereignis, gibt in den schöpferischen Geist eine große Portion Vertrauen hinein.

Die Energie der Dankbarkeit ist es unter anderem, die dann das gewünschte Ereignis in deine erlebte Realität bringt. Deine energetische Schwingung der Dankbarkeit vorher ist enorm wichtig, um die ersehnten Dinge oder Ereignisse ins Dasein zu rufen. Wenn du im Vorfeld dankbar sein kannst, dann hast du auch die Gewissheit, dass du das bekommst, was du willst.

Wenn du mehr darüber erfahren willst, dann empfehle ich dir mein Buch DEIN GLÜCK BIST DU

Ich sage DANKE für das mir momentane noch unbekannte Gute.

Das Gefühl, dass ich der Besitzer von all den Dingen bin, die ich mir ersehene, überwältigt mich jetzt.

All diese Dinge, die ich mir von ganzem Herzen ersehne und wünsche, diese sind bereits jetzt mein Eigentum, und dies, obwohl ich sie in diesem Moment mit meinen Augen noch nicht sehe und erlebe.

Ja, all diese Dinge sind mein und dafür sage ich von ganzem Herzen DANKE.

Solltest du meine Bücher bereits kennen, dann würde ich mich sehr über deine Meinung freuen. Auch bei Fragen stehe ich dir unten in den Kommentaren gern zur Verfügung.

Blogartikel auf YouTube

Comments 1

  1. Pingback: Manifestieren ist nicht DEIN Job - habe eine Vision! - Mind Redesign

Kommentar verfassen